Aufbau. Arbeit. Sehnsucht. Bitterfelder Wege.

Nach umfangreichen Sanierungsarbeiten wird die Bitterfelder Galerie
am 12. Oktober 2022
mit der Ausstellung „Aufbau. Arbeit. Sehnsucht. Bitterfelder Wege“ feierlich wiedereröffnet. 

Die Ausstellungseröffnung ist zugleich der Start für die Umsetzung eines erweiterten Nutzungskonzeptes und die Profilierung der Galerie als Musik-Galerie an der Goitzsche. Der neue Name ist Programm: Wir präsentieren – in bewährter Weise – Werke zeitgenössischer bildender Kunst und die Galerie-Konzerte werden fortgesetzt. Musikalisch ist es eine sehr enge Zusammenarbeit mit der Musikschule „Gottfried Kirchhoff“ vorgesehen. Zugleich wird das Thema Kultur und Natur stärker in den Blickpunkt unserer Arbeit rücken und wir eröffnen in einigen Monaten eine Ausstellung zur Landschaftskunst in der Goitzsche. Viele weitere Veränderungen sind geplant. Ein neuer, zentraler Arbeitsschwerpunkt ist der „Bitterfelder Weg“, denn als Kultureinrichtung mit Standort in Bitterfeld sehen wir uns in der Pflicht, im Rahmen der Auseinandersetzung mit der Geschichte der Region einen eigenen Beitrag zum Thema „Bitterfelder Weg“ zu leisten.

Der „Bitterfelder Weg“ war von zentraler Bedeutung für die frühe Kulturpolitik der DDR. Er bezeichnet deren Grundorientierung und künstlerische Praxis. Im Fokus stand die Vereinigung von Kunst, Leben und Arbeit mit dem Ziel, mittels einer neuen Nationalkultur die sozialistische Gesellschaft zu formen. Zwei Kulturkonferenzen 1959 und 1964 im Bitterfelder Kulturpalast gaben dieser Bewegung den Namen. Bitterfeld ging in die Kunstgeschichte ein.

Unserer Eröffnungsausstellung widmet sich dem „Bitterfelder Weg“ ein Jahr lang eingehend. Zu sehen sind charakteristische Werke der bildenden Kunst jener Zeit. Darüber hinaus beleuchtet die Ausstellung die mit dem „Bitterfelder Weg“ zusammenhängenden Entwicklungen in den Bereichen Literatur und Musik. Ergänzend und vertiefend hat der Landkreis eine Begleitpublikation herausgegeben (https://www.mitteldeutscherverlag.de/kunst/alle-titel-kunst/landkreis-anhalt-bitterfeld-hg-aufbau-arbeit-sehnsucht-detail) und ein umfangreiches Begleitprogramm wird Gelegenheit zur intensiven Auseinandersetzung mit dem „Bitterfelder Weg“ geben.

Wir freuen uns auf einen regen Gedankenaustausch und laden Sie ganz herzlich ein, diesen Weg mit uns zu gehen.