174. Kammermusik

"Suiten für Violoncello solo" von J. S. Bach

gespielt von Bernhard Hentrich - Violoncello

am Donnerstag, den 24. Juni 2010

Bernhard Hentrich
studierte Violoncello und Musikwissenschaft in Dresden und Basel. Eine enge Zusammenarbeit verband ihn danach mit dem Tänzer Thomas Hartmann und dem Schauspieler Rolf Hoppe. Es folgten solistische Auftritte u.a. in Bologna, Buenos Aires, New York und Porto. Zurzeit arbeitet er an seiner Dissertation über Lauten- und Geigenbau in Dresden.  Sein Violoncello wurde im Jahre 1773 von Antony S. Posch in Wien gebaut. Bernhard Hentrich hat sich in diesem Jahr für eine Professur am Salzburger Mozarteum beworben.


Karten: 9 EUR, ermäßigt 7 EUR